Mit diesen Tipps bist Du mit Zelt oder Womo nachhaltiger unterweg

Während wir unterwegs atemberaubende Landschaften und die Ruhe der Wildnis genießen, ist es auch unsere Verantwortung, die Umwelt zu schützen und nachhaltige Praktiken zu befolgen. In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir, wie Du umweltbewusst unterwegs bist, egal ob mit einem PKW und Zelt, mit Van oder im Wohnmobil.

Wähle umweltfreundliche Campingplätze  

Entscheide dich für Stellplätze, die sich für Nachhaltigkeit und Umweltschutz einsetzen. Suchen Sie nach Plätzen, die umweltfreundliche Maßnahmen umsetzen, wie z.B. Mülltrennung und Recycling, Wassereinsparung und den Einsatz erneuerbarer Energien.

Reisenden, die den nächsten Campingplatz nicht mehr erreichen, bietet Rentola eine praktische Möglichkeit, schnell und kurzfristig Wohnungen in etwa Lindau zu mieten, wo auch ein kurzfristiger Aufenthalt möglich ist. Dies ermöglicht es Campern, eine sichere Unterkunft zu finden, ohne die Umweltbelastung zu erhöhen, wenn das geplante Ziel nicht mehr erreichbar ist.

Das ECOCAMPING-Gütesiegel des Deutschen Campingverbandes gibt dir die Möglichkeit, umweltbewusste Campingplätze zu identifizieren, die sich für den Schutz der Natur und die nachhaltige Nutzung der Ressourcen einsetzen. ECOCAMPING stellt hohe Anforderungen an die Campingplätze und bewertet verschiedene Umweltaspekte, darunter Energieeffizienz, Wasserverbrauch, Abfallmanagement, naturnahe Gestaltung der Anlagen, Umweltbildung und vieles mehr.

Wähle Dein Urlaubsmobil bewusst aus

Beim Camping stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, darunter das klassische Campen mit PKW oder Van und Zelt sowie das Campen mit einem Wohnmobil. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, wenn es um Kosten und Bequemlichkeit geht, aber es ist auch wichtig, den CO2-Abdruck zu berücksichtigen.

Beim Campen mit PKW oder Van plus Zelt ist der CO2-Abdruck in der Regel geringer. Kleinere Fahrzeuge haben meistens einen niedrigeren Verbrauch, und Zelte benötigen keine zusätzliche Energie für Heizung, Klimaanlage oder Beleuchtung. Zudem ermöglicht es dir das Zelten, in der Nähe der Natur zu übernachten und somit kürzere Strecken zurückzulegen, was den Kraftstoffverbrauch weiter reduziert. Allerdings werden gerade Van-Modernisierungen oft auf Basis älterer Fahrzeuge durchgeführt, die bereits eine beträchtliche Laufleistung haben. Ältere Motoren können im Laufe der Zeit an Effizienz verlieren und mehr CO2-Emissionen produzieren. Zudem fehlen ihnen kraftstoffsparende Technologien wie Start-Stopp-Systeme.

Wohnmobile bieten zweifellos einen höheren Komfort und Unabhängigkeit, da sie eine eigene Unterkunft und häufig auch eine eigene Küche haben. Allerdings haben Wohnmobile mit ihrem großen Gewicht auch einen höheren Verbrauch und damit einen größeren CO2-Abdruck.. Besonders ältere Modelle oder Wohnmobile mit schlechterer Energieeffizienz können eine echte Umweltbelastung darstellen. Mit energieeffizienten Modellen ist es jedoch möglich, den CO2-Abdruck beim Campen mit einem Wohnmobil zu reduzieren. Zusätzlich können erneuerbare Energiequellen wie Solarpaneelen auf dem Dach installiert werden, um den Energieverbrauch zu verringern.

Um die Nachhaltigkeit beim Camping weiter zu steigern, ist es ratsam, beim Reisen mit Wohnmobilen oder Vans auf eine minimale Nutzung von Einwegprodukten zu achten und stattdessen wiederverwendbare oder biologisch abbaubare Alternativen zu bevorzugen. Darüber hinaus spielt die richtige Entsorgung von Abfall eine wesentliche Rolle, um die Umweltbelastung zu minimieren und die Naturschönheiten für zukünftige Generationen zu erhalten.

Reduziere deinen Energieverbrauch auf dem Platz

 Ob mit einem Zelt oder einem Wohnmobil – es gibt viele Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu reduzieren. Nutze beispielsweise LED-Lampen oder Solarlampen, um den Energieverbrauch für Beleuchtung zu minimieren. Verzichte generell auf Geräte, die austauschbare Batterien benötigen; die meisten modernen Lampen und Elektrogeräte für unterwegs setzen bereits auf wiederaufladbare Akkus oder werden sogar über Solarzellen betrieben.  Schalte elektronische Geräte aus, wenn sie nicht benötigt werden, und vermeide den übermäßigen Einsatz von Klimaanlage oder Heizung im Mobil.

Spare Wasser 

Wasser ist eine begrenzte Ressource, besonders in der Natur. In vielen Regionen Südeuropas herrscht Wasserknappheit, und der verantwortungsvolle Umgang mit dieser lebenswichtigen Ressource ist unerlässlich, um die Umwelt zu schützen und die lokalen Ökosysteme zu erhalten.

Begrenze deine Dusch- und Waschzeiten. Optimal ist es, auf Campingplätzen oder Einrichtungen mit wassersparenden Einrichtungen zu duschen. Trinkwasser ist besonders kostbar. Achte darauf, keine großen Mengen an Trinkwasser für die Körperpflege oder das Geschirrspülen zu verwenden. Verwende stattdessen separates Wasser, beispielsweise das Wasser aus Flüssen oder Seen, wenn es sicher ist. Nutzen Sie Campingplätze mit separater Trinkwasserversorgung. 

Verwende eine Schüssel zum Geschirrspülen, anstatt das Wasser laufen zu lassen. Dies spart nicht nur Wasser, sondern erleichtert auch die Entsorgung von Abwasser.

Verwende biologisch abbaubare Seifen und Shampoos, um sicherzustellen, dass dein Abwasser die Umwelt nicht belastet. In vielen Campingplätzen, insbesondere in ländlichen und abgelegenen Gebieten, gibt es oft nicht die modernsten Abwasseranlagen. Dies bedeutet, dass das Entsorgen von Abwasser eine besondere Herausforderung darstellen kann und verantwortungsvoller Umgang mit Abwasser umso wichtiger ist. Verwende ausschließlich biologisch abbaubare Produkte, insbesondere beim Reinigen und Waschen. 

Nutze eine umweltschonende Toilette im Womo

 Es muss nicht immer die Chemietoilette sein. Wähle stattdessen eine nachhaltige Toilettenoption für dein Campingmobil.

Eine Kassettentoilette besteht aus einem mobilen Abwassertank (Kassette), der leicht entnommen und entleert werden kann. Moderne Kassettentoiletten haben oft Wasserspülsysteme mit niedrigem Wasserverbrauch und ermöglichen eine relativ einfache und hygienische Entsorgung von Abwasser.

Trenntoiletten sind eine weitere umweltfreundliche Alternative, die die menschlichen Ausscheidungen trennen. Urin und Feststoffe werden getrennt gesammelt, was den Geruch reduziert und eine einfachere Entsorgung ermöglicht. Der Feststoffbehälter kann oft mit biologisch abbaubaren Beuteln oder Kompostbeuteln ausgekleidet werden, um die Entsorgung zu erleichtern. Trenntoiletten sind eine nachhaltige Wahl, da sie keinen Wasserverbrauch haben und keine chemischen Zusätze benötigen.

Trockentrenntoiletten sind eine weiterentwickelte Form der Trenntoilette und bieten eine geruchsfreie und hygienische Lösung. Feststoffe werden in einem Kompostbehälter gesammelt, der mit einer Schicht trockenem Material (wie Sägespänen) bedeckt wird, um Geruchsbildung zu verhindern und eine Kompostierung zu ermöglichen. Trockentoiletten sind besonders nachhaltig, da sie die menschlichen Ausscheidungen in wertvollen Kompost umwandeln.

Verflüssigungstoiletten verwenden biologische Prozesse, um menschliche Ausscheidungen in eine ungefährliche Flüssigkeit zu verwandeln. Die Flüssigkeit kann dann in die Natur entlassen oder in speziellen Entsorgungseinrichtungen abgegeben werden. Verflüssigungstoiletten verbrauchen weniger Wasser als herkömmliche Wassertoiletten und erzeugen keine festen Abfälle.

 Genieße die Natur verantwortungsbewusst

Nimm deinen Müll immer mit und entsorge ihn in den dafür vorgesehenen Containern. Hinterlasse keinen Abfall in der freien Natur, und achte auch darauf, nichts an organischem Müll zurückzulassen, was die Tierwelt gefährden könnte.

Wenn Du die freie Natur suchst, achte darauf, sie auch zu schützen. Beobachte Tiere immer aus sicherer Entfernung und greife nicht in natürliche Abläufe ein. Achte darauf, keine wilden Blumen zu pflücken, um die biologische Vielfalt zu respektieren.

Das nachhaltige Campen mit Zelt oder Wohnmobil ermöglicht es uns, die Natur zu genießen und gleichzeitig zu schützen. Mit kleinen Veränderungen in unseren Campinggewohnheiten können wir einen großen Unterschied machen und die Schönheit der Natur noch lange Zeit erleben.

Mehr zeigen

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"