fbpx

Fensterbilder entfernen auf Acrylglas

Windowcolor oder Fensterbilder am Wohnwagen entfernen

Eine der häufigst gestellten Fragen nach dem Kauf eines gebrauchten Wohnwagens oder Wohnmobils ist: Wie kann ich die Fensterbilder von den Wohnwagenfenstern wieder entfernen? Fensterbilder bzw. Windowcolor waren der größte Schrei vor über 10 Jahren und durften an keinem Fenster fehlen. Wer Kinder oder bastelwütige Damen in der Verwandschaft hat, kam um Geschenke in Form von quitschbunten Fensterbildern nicht herum.

Hat man diese gleich nach Abreise der lieben Verwandschaft wieder von Glasfenstern oder auch Acrylfenstern entfernt, ließen sie sich auch problemlos wieder abziehen.

Aber wehe Ihnen haben die bunten Fensterbilder auch noch gefallen und Sie haben diese am Fenster belassen. Bei Glas und Fliesen ist das schon ein riesen Problem, denn nach einiger Zeit werden die Fensterbilder spröde und gehen eine feste Verbindung mit dem Untergrund ein. Bei Glas und Fliesen kann man dem mit scharfer Chemie und Ceranfeldkratzern zu Leibe rücken.

Bei dem empfindlichen Wohnwagenfenstern aus Acryl sieht das schon anders aus. Da muss eine eigene Strategie her.

Gibt es noch Hoffnung für die Wohnwagenfenster?

Versuchen Sie mal einen gebrauchten Wohnwagen bei einem Händler in Zahlung zu geben oder zu verkaufen, wenn dieser mit Windows Color „verziert“ worden ist. In den meisten Fällen wird Ihnen der Händler für jedes Fenster ca. 300 Eur abziehen. Die Begründung?  Händler und auch Hersteller sagen auf Nachfrage, dass sich diese Fensterbilder nie wieder so richtig entfernen lassen und letztendlich nur der Austausch der Acrylfenster bleibt.

Windowcolor oder Fensterbilder am Wohnwagen entfernen
Windowcolor oder Fensterbilder am Wohnwagen entfernen

Richtig ist, Window Colour und Acryl verschweißen sich regelrecht in der Hitze des Südens auf einem Campingplatz in Kroatien, Griechenland oder Spanien oder wo immer es noch so richtig heiß wird. Je mehr Hitze und Sonneneinstrahlung die Fensterbilder im Laufe der Jahre abbekommen haben, desto schwieriger wird die Aufgabe, die vor Ihnen liegt. Es kommt auch auf die verwendeten Farben an und wie dick das Bild ausgeführt wurde. Aber es ist nicht hoffnungslos.

Wie kann ich die Fensterbilder von den Wohnwagenfenstern wieder entfernen?

Empfohlen werden in diversen Foren und Facebookgruppen verschiedene Methoden. Dringend abraten möchten wir vor der Verwendung organischer Lösungsmittel und scharfen Reinigern wie z.B. Orangenreiniger. Diese können zu Rissen im Acryl und dem blind werden der Acrylscheibe führen und die Fenster auf lange Sicht zerstören.

Die Entfernung der Fensterbilder läuft in mehreren Schritten ab und kann mehrere Stunden dauern, je nachdem wie hartnäckig das Fensterbild sich der Entfernung widersetzt.

Schritt 1: Fenster ausbauen

Sollten sich die Fenster an schwer zugänglichen Stellen (hinter den Betten z.B.) befinden, sollten sie darüber nachdenken es auszubauen und dann lieber auf ebener Fläche in angenehmer Körperhaltung zu arbeiten. Kommen Sie auch so gut an die Fenster heran, können Sie diesen Schritt überspringen.

Das Ausbauen der Wohnwagenfenster ist normalerweise recht einfach und funktioniert bei vorgehängten Fenstern und Rahmenfenstern bei jeder Marke fast identisch.

  1. Die beiden Aufsteller am Wohnwagen/Wohnbobil abmontieren, hierfür die Schrauben entfernen
  2. Dann die Scheibe mit beiden Händen so weit nach oben drücken, dass man sie aus der Profilleiste am Fahrzeug nehmen kann

Legen Sie die Scheibe auf einen geraden Untergrund, den  Sie abgepolstert haben. Achten Sie darauf, dass die Scheibe nicht rutschen kann.

Schritt 2: Fensterbild entfernen

Der unangenehmste Teil kommt jetzt. Das eigentliche Entfernen des Fensterbildes. Nicht jede Methode funktioniert bei jedem Window Colour. Hier geht probieren über studieren. Es kommt wirklich auf die Vorgeschichte des Fensters und des Fensterbildes an.

Methode 1: Erwärmen und Abschaben

Hierfür nimmt man einen herkömmlichen Haarfön, keinen Hochleistungsindustriefön (der wird zu heiß). Der Heissluftstrom wird direkt auf das Fensterbild gehalten. Das Fensterbild erwärmt sich und kann dann Bestenfalls Stück für Stück abgezogen, oder mit einem Spezialschaber für Acryl Stück für Stück abgeschabt werden. ACHTUNG! Nicht zu heiß fönen, weil sich die Scheiben sonst eventuell verziehen.

Bitte keinen Ceranfeldkratzer verwenden. Der ist für Glas gedacht und hinterlässt im schlimmsten Falle tiefe Kratzer im Acryl. Für das Abschaben mit dem Spezialschaber empfehlen wir zusätzlich das Einsprühen mit Silikonentferner. Das verhindert Kratzer, da der Schaber besser gleitet.

Es wird sich das Fensterbild bestimmt nicht mit einem Mal entfernen lassen. Das Fenster immer ständig warm halten, mit Silikonentferner einsprühen und Abschaben..

Methode 2: Einweichen und Abschaben

Eine weitere empfohlene Methode ist das Einweichen der spröden Fensterbilder, um sie wieder geschmeidig und abziehbar zu machen. Hierfür legt man normale Küchentücher mehrlagig aufeinander. Diese durchfeuchtet man dann mit einer leichten Spüli-Wasserlauge und befestigt sie eng über dem Fensterbild.

Am Besten mit einer Folie drüber, die man mit Tesa ankleben kann. Das muss dann mindestens 60min einwirken. Gut ist es, wenn die Scheibe hierfür zusätzlich warm ist. Ein warmer Sommertag wäre also ideal für diese Arbeit. Nach dem Einweichen sollte sich das Fensterbild idealerweise Stück für Stück abziehen lassen. Auch hier empfehlen wir das Nachhelfen mit dem Spezialschaber. Sollten 60min nicht ausreichen, die Einweichzeit verlängern und noch einmal probieren.

Schritt 3: Scheibe polieren

So ganz ohne Kratzer oder milchige Scheiben wird das Entfernen der Fensterbilder nicht von Statten gehen. Aber Acryl lässt sich super wieder aufarbeiten. Mit einer entsprechenden Polierpaste und Geduld, wird das Wohnwagenfenster wieder wie neu.

  1. Putzen: vor dem Schleifen muss die Acrylglasscheibe von Fremdkörpern genauestens befreit werden. Rückstände sorgen sonst für neue Kratzer beim Polieren.
  2. Sollten Sie aber etwas tiefere Kratzer haben, kommen Sie um das Schleifen nicht herum. Tiefere Kratzer sind alle, in denen Sie mit dem Fingernagel hängenbleiben, beim Drüberfahren. Erst mit Körnung 2000 naß schleifen, dann mit 3000-4000.
  3. Polieren: Das Polieren kommt nach dem Schleifen. Sollte es sich nur um feine Kratzer handelt, reicht vielleicht schon die Verwendung der RotWeiss Polierpaste mit dem entsprechenden Schwamm und Sie können das Schleifen überspringen. Halten Sie sich genau an die Anleitung der Polierpaste.
  4. Zum Schluß noch die Acrylversiegelung auftragen für ein schönes glänzendes Ergebnis über einen langen Zeitraum.

Schritt 4 Fenster einbauen

Nach getaner Arbeit kann nun das Fenster wieder eingebaut werden. Im Prinzip erfolgt das wie der Ausbau, nur in umgekehrter Reihenfolge.

  1. Die Scheibe mit beiden Händen so weit nach oben drücken, bis sie wieder fest in der Profilleiste am Wohnmobil oder Wohnwagen sitzt.
  2. Die beiden Aufsteller am Wohnwagen/Wohnbobil wieder anmontieren, hierfür die Schrauben fest drehen

Fazit

Das Entfernen von alten Fensterbildern ist wirklich kein Spaß und erfordert viel Zeit und Geduld. Sollte das Fensterbild sich allen Entfernungsversuchen widersetzen, bleibt nur noch die Radikalmethode: das Fenster muss ersetzt werden. Oder Sie finden sich mit den Sünden der Vergangenheit ab und lassen es wie es ist. Kennen Sie noch eine funktionierende Methode um Fensterbilder zu entfernen? Schreiben Sie diese gern in das Kommentarfeld. Für Anregungen sind wir jederzeit dankbar.
Fensterbilder entfernen auf Acrylglas
5 (100%) 5 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.