DIY: Kühlschrank Ventilator nachrüsten für Wohnwagen & Wohnmobil


Der Titan Ventilator TTC-SC22 sorgt dafür, dass es auf der Rückseite des Kühlschranks nicht zu warm wird und sorgt so dafür, das auch im Hochsommer der Absorberkühlschrank im Wohnmobil gut gekühlt ist.

Titan Kühlschrank Ventilator nachrüsten

Viele Camping Urlauber, die mit ihrem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs sind, haben das Problem das im Hochsommer, wenn es draußen sehr heiß ist ihr Kühlschrank nicht mehr richtig kühlt und ihr Bier eben nur noch lauwarm ist. Bei Kühlschränken, welche mit Gas betrieben werden mag das eventuell noch funktionieren bei anderen jedoch nicht. Was liegt also näher, da Abhilfe zu schaffen. Der Kühlschrank kann nämlich nur dann kühlen, wenn die Wärme nach außen abgegeben werden kann.

Und hierfür hat die Titan einen Kühlschrank Ventilator entwickelt. Dieser muss hinter dem Kühlschrank so angebracht werden dass er die warme Luft nach außen abgeben kann. Das heißt im Klartext der Kühlschrank Ventilator nimmt die warme Luft von hinten vom Gerät auf und gibt sie nach außen ab.

Bei einigen Wohnwagen und Wohnmobilen hat man die Möglichkeit, dort von innen der Kühlschrank eingebaut ist, dahinter von außen eine Klappe zu öffnen, über die der Kühlschrank auch teilweise belüftet wird. Aber wie schon gesagt, wenn es draußen zu heiß wird, funktioniert dieser Vorgang nicht mehr. Auf jeden Fall muss einmal diese Klappe geöffnet und an dieser Stelle der Titan Ventilator eingebaut werden. er muss mit einer 12 Volt Stromzufuhr versorgt und zusätzlich mit einer Sicherung abgesichert werden.

Die Fernbedienung lässt sich so programmieren, dass der Titan Ventilator startet, sobald sich die Temperaturen erhöhen. Da die Fernbedienung mit LEDs ausgestattet ist, könnte es sein dass diese Lämpchen nachts stören und deshalb geraten wird die Fernbedienung dort zu deponieren wo das Licht niemanden stört. Sie werden merken, dass ab sofort Ihr Kühlschrank mehr Leistung hat.

Wenn Sie einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil mieten, fragen Sie doch einfach Ihren Händler, ob in dem Fahrzeug vielleicht sogar bereits eine ähnliche Vorrichtung eingebaut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"