Camping in der Region Venedig – viel Strand und Kultur

Möchtest Du auch einmal in den Genuss der Dolce Vita kommen, ohne dabei auf Dein treues Camping-Gefährt zu verzichten? Dann kann ich Dir heute mitteilen, das Camping Venedig die ideale Destination für Dich sein wird. Einen abwechslungsreichen Badeurlaub mit hohen Komfort und zahlreichen Dienstleistungen Vorort oder in der Nähe findest Du in Venedig und der umliegenden Region Venetiens.

Dabei wirst auch Du einen Campingplatz passend zu Deinen Bedürfnissen finden. Die Auswahl ist nämlich sehr vielfältig und auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten. Du suchst einen entspannten Urlaub mit Kindern? Dann sind die feinen Sandstrände, an denen sich Beachvolleyball-Bereiche und verschiedene Kinderspielplätze anreihen genau das Richtige.

Du möchtest einmal mit Deinem tierischen Freund in den Urlaub fahren? Dann gibt es dafür ausgelegte Campingplätze, an denen ein Hund erlaubt ist. Oftmals ist auch ein Hundestrand mit an die Anlage angegliedert oder es bestehen die Angebote eines Hundepools oder eines Agility-Bereichs.

Auch Begeisterte des Wassersports kommen an der Adriatischen Küste voll auf ihre Kosten. Angebote wie das Windsurfen, Segeln und Katamaransegeln sind nur einige der Möglichkeiten in Venetien.

Für Paare ist Venedig natürlich der erste Anlauf. Die Stadt strotzt nur so vor Romantik und wartet mit allerlei Überraschungen für frisch Verliebte.

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Venedig ist die Rialto Brücke
Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Venedig ist die Rialto Brücke

Die beste Zeit für Camping Venedig

Eigentlich bietet die Stadt ideale Voraussetzungen für einen perfekten Urlaub: Sie liegt in der gemäßigten Klimazone und durch die vielen Wasserflächen und Kanäle herrscht eine angenehme Luftfeuchtigkeit. Allerdings können die Temperaturen ganz unterschiedlich ausfallen, sodass es mal angenehm warm um die Nase ist und an anderen Tagen man sich gar nicht in die Sonne traut, weil es viel zu warm ist.

Aus diesem Grund empfehlen wir Dir die reine Saison nicht. Natürlich sind die Temperaturen ideal für einen Strandurlaub: Im Hochsommer klettern die Temperaturen auf mindestens 28 °C, wodurch das Wasser richtig angenehm wird. Und auch die mindestens 8 Sonnenstunden pro Tag sind ein gutes Argument für die sommerliche Zeit.

Möchtest Du allerdings auch einige Dinge unternehmen, und nicht nur von einem Schatten zum nächsten Hüpfen, dann sind Beginn und Ende der Saison perfekt. Bedeutet also das Du noch ein Stück des Frühlings mitnimmst, beispielsweise im April und Mai, oder ein Stück des Herbst etwa im September und Oktober.

In dieser Zeit herrschen immer noch 21 Grad Celsius, womit Erkundungen in der Stadt und auch im Umland sehr gut machbar sind. Und reichlich Sonne herrscht dann auch immer noch!

Reiseziele und Sehenswürdigkeiten

Einmal mit der Gondel durch Venedig. Für viele eine Punkt auf der To-Do Liste.
Einmal mit der Gondel durch Venedig. Für viele ein Punkt auf der To-Do Liste.

Venedig schafft ein einzigartiges Ambiente durch die vielen kleinen Kanäle, Inseln, Renaissancebauten und –paläste und ausgeschmückten Plätzen. Man möchte nicht durch die Stadt eilen, um schnell eine Sehenswürdigkeit nach der anderen abzuhandeln. Viel eher geht es um ein entspanntes Schlendern, bei dem Du einfach die Kleinigkeiten entdeckst und genießen kannst.

Dabei kannst Du die Stadt natürlich auf zweierlei Art genießen: mit einer Gondel, oder ganz einfach zu Fuß. Dabei ist es zu Fuß sogar fasst spannender, weil man keiner genauen Richtung folgen muss. Das macht die romanischen Städte so besonders, dass man sich durch die eigenartigsten Straßen zwängt und dann an den wunderbarsten Orten landet.

Möchtest Du aber nicht so einfach vor Dich hinwandern, dann gibt es natürlich auch tolle Sehenswürdigkeiten, welche definitiv auf der To-Do-Liste eines jeden Reisenden abgehakt werden müssen.

Angefangen natürlich bei den sehr kulturellen Dingen, wie beispielsweise den Markusplatz am Markusdom. Dort bekommst Du das ganze Getummel der Stadt mit, was vielleicht etwas erschlagend wirkt, allerdings ein toller Startpunkt für weitere Sehenswürdigkeiten ist. Dazu zählen beispielsweise die Rialtobrücke und die Seufzerbrücke. Einzigartige und sehr berühmte Werke, welche gleich an weitere Must-See-Ziele grenzen.

Der Dogenpalast ist einfach ein Muss. Und auch der Canal Grande ist einen Besuch wert. Für die richtigen Kunst-Fans dient das Gemäldemuseum Accademia, welches neben wunderbaren Kunstwerken, auch ein wenig von der Geschichte der Stadt berichtet. Eine interessante Kombination aus Kunst, welche Geschichte erzählt.

Auch den vorgelagerten Strand von Venedig sollte man nicht vergessen „Lido di Venezia“.

Camping Venedig mit Kindern

Neben einer beachtlichen Anzahl an Sehenswürdigkeiten gibt es auch zahlreiche Strände, welche den Tag mit der Familie abrunden. Die Lagunenstadt am Vormittag erkunden, dann noch etwas essen und nachmittags können sich die Kleinen dann am Strand austoben. Ein guter Kompromiss für einen erholsamen Familienurlaub.

Dabei gibt es zwei Campingplätze, welche ein sehr schönes Angebot für Kinder mit anbieten.

Die erste Destination ist der familienfreundliche Campingplatz Marina di Venezia (https://www.marinadivenezia.it/deu/). Neben der luxuriös anmutenden Atmosphäre bietet die Anlage viele Familien: ein großer Wasserpark auch mit Kinderbecken, Minigolf und ein umfangreiches Angebot an Animationen und Unterhaltung.

Auch das Feriendorf Villagio Internazionale (https://www.vti.it/de/) in Biblione ist ein sehr beliebtes Reiseziel unter Camping-Fans. Mit einer direkten Meerlage, eine riesigen Poolbereich mit allerlei Variationen von Wasserrutschen, Spielplätzen und auch einem Fahrradverleih. Nach einem spannenden Tag in der Stadt kann man hier noch allerlei Aktivitäten nachgehen. Es gibt sogar einen „Mini-Club“ für Kinder, wo das Knüpfen neuer Kontakte sicherlich nicht schwerfällt.

Campingplätze für die lieben Vierbeiner

Allgemein sind in Italien Hunde sehr gerne gesehen. Allerdings gilt eine Leinenpflicht, weshalb ein Ort, an dem man seinem Hund richtig Auslauf verschaffen kann doch super wäre, oder? Mit einigen Campingplätzen ist das jedoch möglich. Außerdem sind viele der Campingplätze direkt am Wasser gebaut, sodass auch Hundestrände in der Nähe sind. Auch hier ist „Marina di Venezia“ eine gute Adresse, doch es gibt noch einige mehr.

Auch Camping Village Cavalino (https://www.campingcavallino.com/de/) und Europa Camping Village (https://www.campingeuropa.com/de/) sind sehr gute Adressen für einen schönen Camping-Urlaub.

Unsere Empfehlung für Camping Venedig:

Campingplatz Rialto

Ein Campingplatz der an der Infrastruktur keine Wünsche offen lässt. Unweit des Stadtzentrums befindet sich der Platz, gelegen in schönem Grün. Damit hat man einen prima Anschluss zur Stadt selbst. Beispielsweise sind der Markusplatz und das Stadtzentrum lediglich 10 Minuten entfernt. Selbst bekommt man aber weniger von dem Stadttrubel mit und kann sich entspannen.

https://www.campingrialto.com/de/

Fusina Camping und Dock

Legst Du großen Wert auf eine gute Lage, dann wirst Du sicherlich mit Fusina Camping richtig glücklich. Von diesem Platz aus erreicht man eigentlich alles innerhalb kurzer Zeit: die Innenstadt Venedigs, die kleinen Inseln in der Lagune, die weiten Strände der Küste und auch das venezianische Hinterland ist unweit Deiner Unterkunft.

https://www.campingfusina.com/de/

Carsten Sommerfeld

Autor Carsten Sommerfeld - Outdoor und Camping sind seine Passion. Seit dem er Besitzer eines Wohnwagen ist, hat er praktisch jedes Problem beim Caravan-Camping auf seinen Reisen durch Europa kennlernen dürfen. Viele Lösungen, Tricks und Kniffe beim Umgang mit einen Wohnwagen verrät er auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"